Blog

Aufbaubericht

Für die Monkey gibt es nun auch einen Aufbaubericht, den ich stetig aktualisiere.
Da nun bereits zu erkennen ist, dass langsam ein Fahrzeug daraus wird lohnt sich auch der Blick in die Galerie.
Neue Bilder gibts vom Stricken des Kabelbaums und der Restauration des Rücklichtträgers.

Hier geht es zum Aufbaubericht

Und hier nun noch die gesamte Galerie zur Z50A:

Restauration der Fußrastenanlage

Ziel der noch ausstehenden Restauration ist die weitgehende Erhaltung der Originalsubstanz.

Die Fußrastenanlage wurde von meinem Kollegen Christian (http://www.monkeyrider.de/) fachmännisch instandgesetzt und wurde dann neu verzinkt. Letzteres wurde auch mit den originalen Schrauben durchgeführt. Die „8“ als Merkmal der originalen Honda Schrauben wird auch in Zukunft diese Monkey schmücken.

Zur Instandsetzung der Fußrastenanlage gehörten u.a. das ausgeschlagene 8mm-Loch auf 8,5mm aufzubohren und eine neue Niete zu drehen.
Die vorher schlecht gemachte Schweißnaht wurde sauber geschweißt und die Anschlagstellen durch Schweißpunkte beseitigt und verschliffen. Anschließend wurde auch die neue Niete verschweißt.

Alle Fotos gibt es hier: Galerie zur Honda Monkey Z50A (2015)

Ein Wunsch den man sich erfüllen kann – Bausatz Honda Z50A

Ein neues Projekt ist mir am 18.07.2015 zugelaufen: Eine Honda Monkey Z50A deutsches Modell.

Gekauft habe ich dieses Fahrzeug als Bausatz mit originalen Papieren und nahezu vollständig. Mit dabei waren jede Menge originalverpackte originale Honda Teile, die der Vorbesitzer zu Restaurationszwecke neu gekauft hat.Teilweise sind hier Teile dabei, die nicht mehr erhältlich sind.

Es hat eine Menge Spaß gemacht dieses Paket auszupacken und schon anzufangen die Teile zu säubern. Unten in der Galerie seht ihr schon die ersten Bilder. Die Galerie wird immer wieder erweitert werden. Der Aufbau soll zum kommenden Frühjahr abgeschlossen sein.

Ich wünsche viel Spaß beim Bilder schauen.

Dackelgeile Hochzeit – Spalierstehen für das Brautpaar

Am 04.07.2015 heiratete Tobias seine langjährige Freundin und Traumfrau Susanne. Für die Trauung hatte sich der Pfarrer ein mehr als treffendes Symbol ausgesucht: Motorradfahren.
Als Haupthobby des Bräutigams gibt es demnach viele Parallelen zur Ehe. Man trägt viel Verantwortung für seinen Beifahrer, die Fahrt kann kurvig sein und über Berge und durch Täler führen. Zum Motorradfahren wie in der Ehe gehört Vertrauen in den Beifahrer. Es ist nicht immer leicht, Fehler passieren, aber mit etwas Geschick und durch Routine kann man diese Fehler ausgleichen.
Diese Metapher in der Lesung war die perfekte Einleitung zu unserer Überraschung. Sechs Mopeds (5x Dax, 1x Monkey) standen beim Auszug des Brautpaares aus der Kirche vor dem Haupteingang (nahezu perfekt symmetrisch dank unseres Mitglieds Felix, der immer darauf achtet, dass alles ganz akkurat gehalten wird – sogar seine Krawatte war nach diesem Motto gebunden). Die Truppe bestand aus Mitgliedern aus ganz Deutschland, von Baden-Württemberg bis ins Ruhrgebiet und zum Niederrhein. Nichtmal defekte Klimaanlagen konnten davon abhalten, an dieser Aktion teilzunehmen. Daher an dieser Stelle vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.
Pünktlich zum Läuten der Glocken wurden die Motoren angeschmissen und das Brautpaar mit tosendem Lärm in der Ehe begrüßt.
Im Anschluss daran gab es mit einer kleinen Truppe einen „Gentlemensride“ bis zur Feier beim „Großen Wirt“ in Bruckmühl, wo getanzt gelacht und beglückwünscht wurde.
Hier wurde dem Brautpaar dann noch ein kleines Geschenk im Namen vieler Mopedfahrer überreicht, das auch eine DIN A4 Karte beinhaltete, die vollständig mit Unterschriften bestückt war.
Danke an das Brautpaar für die Einladung. Es hat sehr viel Spaß gemacht und mit dem bayrischen Spruch „Habe die Ehre“ beende ich diesen kurzen Artikel und möchte an dieser Stelle noch ein paar Bilder zeigen.

Neue Fahrzeugbilder

4Diese Seite lebt von den Bildern der Fahrzeuge und der Aufbauten. Viel zu kurz gekommen ist aber bisher meine erste Dax – die rote ST50. Neben der Hauptseite mit vielen Informationen zum Fahrzeug und zu den Anfängen meiner Bonsaileidenschaft ist daher nun auch eine chronologisch geordnete Bilderreihe dazugekommen.
Zum Start findet ihr die Jahre 2009 – bis 2011 als Galerie.
Weitere Galerien werden folgen. Viel Spaß beim stöbern.

Hier gehts zu den Bildern: Dax ST50 – Chronik in Bildern

Techno Classica 2015 – Eindrücke von Tag 5

Der letzte Tag der Techno Classica ist heute zu Ende gegangen. Die Mopeds hätten wir alle samt mehrfach verkaufen können, aber ehrlich: Wer würde seine kleinen Schätze schon verkaufen?

Felix mit Sicherheit nicht, denn bei ihm ist heute nichtmal der Funke übergesprungen (kein Zündfunke). Geschlaucht wie wir waren haben wir ihn auch leider nicht mehr wirklich positiv gestimmt bekommen. Ich bin mir aber sicher, dass sich das die kommenden Tage noch legen wird.

Der Abbau gestaltete sich heute sehr anstrengend, da wir es nicht früh geschafft haben, mit einem Anhänger zu Halle zu kommen. Kurzerhand wurde alles zum Anhänger getragen, so dass wir gegen 20Uhr abreisen konnten. Für Michael und Sebastian ging es dann noch zur Monkey Garage nach Duisburg, um die Traverse abzuliefern. Thies musste die weite Heimreise gen Hamburg antreten.

Es war wieder eine schöne Messe und ich freue mich auf kommendes Jahr. Zum Abschluss gibt es das letzte Zeitraffervideo der TC2015 in dreifacher Bildrate, die wir dank LTE von Michael heute voll ausnutzen konnten.

Techno Classica 2015 – Eindrücke von Tag 4

Der vorletzte Tag auf der Techno Classica für dieses Jahr geht zu Ende.
Auch heute gibt es wieder ein Zeitraffervideo.
Techno Classica 2015 – Tag 4

Der heutige Tag war spannend. Neben einer unfreiwilligen Schlüsselsuchaktion mit Felix und der darauffolgenden sofortigen Anfertigung eines Zweitschlüssels hatten wir einige neue und bekannte Gesichter, die die Dienste einer Ferndiagnose für das ein oder andere Problem an ihren kleinen Fahrzeugen in Anspruch genommen haben.

Meine grüne Dax durfte heute nochmal vorführen, wieso der Auspuff die Bezeichnung „Silentium“ zu Recht trägt und eine Schraubersession um meine Griffe vom unnötigen Spiel zu befreien gab es als I-Tüpfelchen oben drauf.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und zum Abschluss habe ich die Galerie zur Techno Classica nochmal erweitert.

Techno Classica 2015 – Eindrücke von Tag 3

Der Tag in Essen am IG Stand begann heute mit Totalverlust von Koffein. Die frisch gesäuberte Kaffeemaschine kam zunächst mangels Kaffeepulver nicht zum Einsatz. Rettung brachte der später hinzugekommene Kollege Thies, und für die Sicherstellung der Kaffeeversorgung der Folgetage sorgte der ebenfalls später gekommene Kollege Felix. Dafür schon mal herzlichen Dank.
Der Besucherandrang war am heutigen Freitag positiv hoch. Es gab viel Interesse für die Fahrzeuge und damit auch einiges zu tun für uns.
Highlight des Tages war die Schraubersession an Felix‘ Dax. Ein frisch verchromtes japanisches Schutzblechmodell fand seinen Weg an sein Fahrzeug. Unter kritischen Augen der Webcam und der Besucher war das eine willkommene Abwechslung im Messealltag.

Eindrücke bekommt ihr wie immer durch ein kleines Zeitraffervideo vom heutigen Tag:

Techno Classica 2015 – Tag 3

Techno Classica 2015 – Eindrücke von Tag 2

Auch heute waren wir mit unserem IG-Stand wieder auf der Techno Classica vertreten.
Heute war der erste wirkliche Besuchertag, was wir auch am deutlich gestiegeneren Andrang verspürten. Nicht nur die Besuchermenge insgesamt hatte deutlich zugenommen, auch das Interesse an unseren Fahrzeugen, Teilen und Ausfahrten ist gestiegen. Wir hatten damit auch mehr zu tun als gestern aber man kann nur dazu sagen: Spaß hat es gemacht.
Natürlich wurden auch die ein oder anderen Geschichten aus der Jugendzeit diverser Gäste, gepaart mit verschwommenen und damit teils auch unrealistischen Fakten zu den damaligen Fahrzeugen erzählt.
Insgesamt hat es heute wieder sehr viel Spaß gemacht. Eindrücke bekommt ihr wie immer durch ein kleines Zeitraffervideo vom heutigen Tag:

Techno Classica 2015 – Tag 2

Techno Classica 2015 – Eindrücke von Tag 1

Zusammen mit der IG begann heute der Messedienst auf der Techno Classica Oldtimermesse in Essen.
Die Messe glänzt vor allem durch die enorme Fahrzeugvielfalt. Immer wieder kann man neue Fahrzeuge bestaunen und tagträumen.
Ich möchte euch in einem kurzen Zeitraffervideo die vielen schönen Gespräche an unserem Stand (Nr. 240) in Halle 5 präsentieren.

Techno Classica 2015 – Tag 1

Wir freuen uns über jeden Besuch und legen euch für weitere Fotos der Messe noch unsere Partnerseite ans Herz:
www.feliciars.de

Abschließend gibt es noch ein paar Eindrücke von der Messe: